Zukunft Interne Revision | Werkstatt Metakompetenzen erfolgreich ausprägen

– Digitalisierung aktiv gestalten mit Hilfe von Metakompetenzen –

Zielsetzung:

Mit der Zunahme an Komplexität und Dynamik der Unternehmensrahmenbedingungen werden Fortschreibungen aus der Vergangenheit als Revisionsentwicklungsgrundlage untauglich. Organisatorische Routinen behindern notwendige Ziel-Entscheidungen und eingefahrene Revisionsprozesse führen zu unproduktiver Trägheit. Die Digitalisierung verändert mit enormer Wucht nahezu alle Lebensbereiche. Konsekutiv lösen diese radikalen Umwälzungsprozesse eine unabsehbare Weiterentwicklung der Geschäftsmodelle von Unternehmen aus. Deren Erfolg hängt zunehmend von ihrer digitalen Fitness ab sowie von einer ganzheitlichen Transformation der Strategie in Kongruenz zu ihrer Unternehmenskultur und Prozessarchitektur.

Zukünftig erfolgreiche Unternehmen definieren sich nicht mehr ausschließlich über ein Produkt oder eine Marke. Sie bieten Gesamtsysteme aus Produkten, Dienstleistungen und Vernetzungsmöglichkeiten an, in denen unterschiedliche Leistungsbereiche serviceorientiert in einem Kunden Ökoumfeld miteinander verknüpft sind. In dieser Wirtschaft integrierter Services haben die Unternehmen Erfolg, die die Fähigkeiten unterschiedlicher Dienstleister und Produzenten optimal miteinander und mit den Bedürfnissen der Kunden verbinden, die eine hohe Innovationsgeschwindigkeit besitzen, die ihre Prozesse, bestmöglich, intelligent automatisieren und die das Sammeln, Analysieren, Verarbeiten und Vertreiben von Daten zu ihrem Geschäftsmodell erheben.

Die Herausforderungen der aktuellen volatilen Umwelt können Revisionsmanager nur dann bewältigen, wenn sie eine strategische Weiterentwicklung von Metakompetenzen ihrer Revisionsmitarbeiter erreichen.  Grundlage dafür ist die Feststellung, dass Menschen in der Revision respektive in Unternehmen eine wertvolle Ressource sind, ein Erfolgspotenzial, das ausgebaut, gepflegt und genutzt werden muss. Oftmals haben sich Revisoren in der Vergangenheit über Fachkompetenz definiert. Doch die Halbwertszeit dieses Wissens ist empirisch gesehen durchschnittlich maximal 18 Monate in der Zeit der Digitalisierung. Um in Zukunft erfolgreich zu sein, ist es notwendig methodische Metakompetenzen bei den Revisionsmitarbeiter zu stärken und zu entwickeln. Damit ist es möglich auf volatile Umwelt- und Geschäftsmodellveränderungen in den Revisionsprüfungen flexibel zu reagieren und erfolgreich Audit Assurance zu erbringen.

„Bei der Identifikation von Talenten stehen Metakompetenzen wie übergreifendes Denken und Handeln, Blick für das Gesamtoptimum, Agilität und Werteorientierung im Vordergrund.“ Talent Management SBB

Agilität in Unternehmen und im Management wird in der Praxis mit Reaktionsschnelligkeit, Anpassungsfähigkeit, Kundenzentrierung, offenen Selbstverständnis und Reflektionsfähigkeit assoziiert. Hier wird darunter die Reaktionskompetenz von Internen Revisionen in volatilen Unternehmenskontexten verstanden. Zwei Metakompetenzen sind hierfür ausschlaggebend: die Technik des Perspektivenkompasses und die Fähigkeit zum agilen Umschaltspiel.

In diesem Workshop trainieren wir mit Ihnen Metakompetenzen und deren Einbettung in einer vorausschauende Revisionsstrategie.

Inhaltliche Bausteine:

  • Auftakt: VUKA Umwelt und die Einflüsse auf die Interne Revision
  • Metakompetenzen der Schlüssel zur Agilität und Zukunftsfähigkeit
  • Die Technik des Revisions-Perspektivenkompasses
  • Die Fähigkeit zum agilen Umschaltspiel
  • Training Metakompetenzen ausprägen Use Case 1 – Robotic Process Automation
  • Training Metakompetenzen ausprägen Use Case 2 – Analytische Fähigkeiten stärken
  • Kundenzentriertes Agieren als Handlungsprimat für die Zielsetzung der Revisionsprüfungen
  • Training Metakompetenzen ausprägen Use Case 3 – Erinnerungsvermögen und Vernetzung stärken
  • Training Metakompetenzen ausprägen Use Case 4 – Predictive Analytics – vorausschauendes Denken fördern
  • Revisionsmanagement neu gedacht
  • Got a goal, get a plan – Aufbau einer Umsetzungs-Road-Map
  • Gemeinsames Fazit & Ausblick

Management Trainer

ARC-Institute

Über das ARC-Institute

Das ARC-Institute liefert mit dem Audit Research Center wichtige Impulse zur Weiterentwicklung der Revisionsbranche. Der Zielfokus richtet sich auf die Vernetzung zwischen Wissenschaft und Praxis. Dabei steht die Weiter- und Neuentwicklung in Kooperation mit Revisoren, Unternehmen und Verbänden im Fokus, um die Praxisnähe zu erhalten und implementierungsfähige Methoden, Tools sowie Konzepte zu entwickeln. Die im Dialog mit Branchenexperten erarbeiteten Ergebnisse dienen der Praxis heute als Leitfaden und Adaptionsmöglichkeiten, um den Gesamtnutzen des Unternehmens langfristig und nachhaltig mit einer innovativen Revisionsarbeit steigern zu können.

Im Sinne des Thought Leadership Gedankens steht das ARC Institute mit dem Audit Research Center für Themenführerschaft und Vorausdenken im Bereich Interne Revision.

Gegenwärtig unterstützt das ARC Institute im Rahmen von Forschungs-, Beratungs- und Personalentwick-lungsprojekten nicht nur führende supranationale Institutionen, sondern auch zahlreiche börsennotierte Unternehmen in den drei deutschsprachigen Ländern Deutschland, Österreich und Schweiz.

Dr. Dominik Förschler

ARC Institute Profile: Managing Director | Senior Equity Partner

Dr. Dominik Foerschler
PhD, M.A. Banking & Finance, CIA, CRMA, Quality Assessor

Erfahrung ist unersetzbar. Mehr als 2100 Trainings- und Beratungstage in Zusammenarbeit mit mehr als 190 Unternehmen zeichnen den erfolgreichen Weg von Dr. Dominik Förschler aus. Darunter zahlreiche börsennotierte Unternehmen, supranationale Institutionen wie Zentralbanken, Kreditinstitute sowie zugleich namhafte Sparkassen und erfolgreiche Unternehmensrevisionen aus Industrie und Handel. Das Audit Research Center konzentriert sich unter seiner Leitung auf die Themen, die als Hebel einen wesentlichen Einfluss auf die Leistung Ihrer Revision haben. Dabei ist der Anspruch die Leistungsfähigkeit der unterstützten Revisionen nachhaltig zu verbessern.

Im Sinne des Thought Leadership Gedankens steht das ARC Institute für Themenführerschaft und Vorausdenken im Bereich Interne Revision.


Since heading the Audit Research Center | ARC Institute, responsible for three operational audit and risk advisory teams, Dominik Foerschler developed a new product portfolio strategy based on his Integrated Audit Risk Centric Approach® and a comprehensive CMMi audit approach.

After joining the business school initially as executive assistant to the president, Dominik Foerschler subsequently built up the “Governance & Audit” section, consisting of the four main pillars: Internal & External Audit, Banking Supervision, Corporate Governance and Fraud Investigation. He established the “Audit Challenge” leadership conference series as an audit methodology conference for the three German-speaking countries Germany, Austria and Switzerland.

Previously, Dominik Foerschler launched his career in the financial services sector as a member of Deutsche Bank Group AG’s corporate center talent group. There, he worked in several business areas worldwide [Retail Banking, Asset Management, Corporate Investment Banking, a subsequent cooperation project with Canadian Imperial Bank of Commerce (CIBC), Bond Trading TSE Toronto, Management Information system CIBC Ontario, CBOT Chicago, Deutsche Bank AG, Inhouse Consulting Europe]. In conjunction with a restructuring of the global internal audit function, he joined the corporate center group audit team. After being part of the reorganization team for the IAA, he was a senior audit team leader and project methodology leader in the chief of staff’s group audit team.

Key skills include

  • Audit Executive Coaching
  • Executive Training for Board Members
  • Integrated Audit Risk Centric Approach® (IARCA) [originator]
  • HiANCA – Brain Research Audit Methodology®
  • Senior Expert for European Banking Regulation
  • Systemic Coaching Expert

Language Skills

  • German native speaker
  • English business fluent
  • Spanish business fluent
  • French very good
  • Russian good

Further Roles & Responsibilities

  • Chairman of the Audit Challenge Conference Board
  • Executive Facilitator of the Audit Excellence Group
  • Chairman of the Audit Innovation Award Jury
  • Executive Facilitator of the Audit Excellence Group
  • Chief Editor till 2015 of double blind journal >Audit, Risk, Compliance<, Bankverlag Köln
  • Publisher of the book series “Internal Audit Strategy”
  • Vice President of the German Association of Business Economists

Teilnahmebedingungen und Preis

Bei Anmeldung für ein Transformation Training, garantieren wir als Green Card die Teilnahme an der Executive Veranstaltung „Zukunft Interne Revision“. Bei Buchung bis 30. November erhalten Sie einen Vorzugspreis je Teilnehmertag zu 490,- Euro zzgl. gesetzlicher USt., 50% Frühbucherrabatt – Early Bird.

Bei Buchung bis 21. Dezember erhalten Sie einen Vorzugspreis je Teilnehmertag zu 590,- Euro zzgl. gesetzlicher USt. 40% Frühbucherrabatt.

Jeder Teilnehmertag kostet im Normalpreis 990,- Euro zzgl. gesetzlicher USt. bei Einzelbuchung der Module. Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung mit Rechnung. Bitte zahlen Sie die Teilnehmergebühr direkt nach Erhalt der Rechnung. Die Teilnehmergebühr versteht sich zzgl. 19 % MwSt. Der Preis beinhaltet die Teilnahme an den Vorträgen der jeweils gebuchten Veranstaltung, Kaffeepausen sowie Seminarunterlagen.

Bis zu vier Wochen vor Veranstaltungstermin können Sie kostenlos stornieren. Danach oder bei Nichterscheinen des Teilnehmers berechnen wir die gesamte Teilnahmegebühr. Selbstverständlich ist eine Vertretung des angemeldeten Teilnehmers möglich.

Übersicht

Methodik:
Interaktiver Vortrag, Diskussion, Gruppenarbeit, praktische Übungen, Fallstudien, Reflexion

Dauer:
2 Tage [16 CPE], jeder Trainingstag entspricht gemäß IIA Standards 8 Continuous Professional Education Points (CPE).

Termin:
Mi./Do. 13./14. Februar 2019
10:00 – 18:00 Uhr
[16 CPE gemäß IIA Standards]

Veranstaltungsort

Headquarter SAP SE
Gebäude WDF 21, Eventraum A1 4. OG
Parkplätze P21
Hasso-Plattner-Ring 7
69190 Walldorf

Hotel Walldorf:
Roter Straße, 69190 Walldorf
Tel.: +49 (0)6227 – 360

Weitere Informationen:

Anmeldung